Gästebuch


Ihre Meinung ist uns wichtig!

Schreiben Sie uns, wie es Ihnen in unserem Amerika-Tierpark gefallen hat. Gern nehmen wir auch sachliche und kritische Bemerkungen und helfende Tipps entgegen.

Sie haben sicher Verständnis dafür, dass unser Gästebuch redaktionell überwacht wird. Das heißt, die Einträge werden nicht sofort online gestellt. Einträge, deren Inhalt oder deren Formulierungen gegen geltendes Recht verstoßen, die Persönlichkeitsrechte von Bediensteten oder Dritten verletzen, verfassungsrechtlich bedenklich scheinen oder dem Ansehen der städtischen Einrichtung in der Öffentlichkeit Schaden zufügen können, werden ohne Angabe von Gründen gelöscht. Zudem werden anonyme Beiträge sowie Anfragen, die in den persönlichen Angaben offensichtlich Falschangaben enthalten, ausgefiltert.

Veröffentlichte Einträge insgesamt: 9
Eintrag von Mathias Rößler, am 08.08.2017 um 20:38 Uhr
 
wir besuchten mit unseren Enkeln aus Potsdam den Tierpark und fanden einen kleinen aber feinen ZOO vor. Die Gestaltung ließ viel Geschmack und Liebe zum Detail erkennen. Die Informationen auf dem Rundgang und an den Gehegen haben die Kinder mit Interesse gelesen. Besonders gefallen haben die begehbaren Anlagen. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg beim Ausbau dieses territorialen Kleinods.

M. Rößler, Leipzig

Kommentar der Redaktion:
Vielen Dank im Namen des gesamten Tierparkteams.

Eintrag von Horst Schulze, am 13.09.2016 um 11:37 Uhr
 
Tolle Webseite habt ihr da, finde ich echt klasse gemacht und sehr aufschlussreich. Liebe Grüße! Und weiter so :-)

Kommentar der Redaktion:
Vielen Dank - wir freuen uns auf viele Besucher!

Eintrag von Jan Ben, am 28.07.2016 um 12:29 Uhr
 
Liebe Tierparkverantwortliche,

zuerst einmal ein Kompliment an euch. Ihr habt es geschafft, den Tierpark fest in Sachsen zu etablieren und die Besucherzahlen zu steigern. Dies gibt euch in der Sache des Thementierparks recht. Besonders hervorheben möchte ich die große Vogelvoliere. Ich war schon in den 2 besten Zoos Europas Leipzig und Wien und etlichen anderen, aber diese Voliere kann sich echt vergleichen lassen, einfach stark gemacht!

Ich hoffe konstruktiven Kritik lasst Ihr euch auch gefallen: 1. Die Gehege der Makaken und Kapuziner sowie des China Leoparden sind nicht mehr zeitgemäß und als einzige Gehege nicht dem Tierwohl entsprechend. Dies sieht man den Tieren finde ich auch öfter an. Aus meiner Sicht passen die Tiere auch nicht zum sonstigen Bestand, ich würde lieber auf Sie verzichten wollen, weil die Gehege mich einfach traurig machen.
Wäre es nicht möglich diese schönen Tiere abzugeben oder Ihnen ein größeres Gehege zur Verfügung zu stellen? Der Preis von euch ist viel zu niedrig, die Kosten könnte man durch eine minimale Erhöhung doch auffangen?

Vielen Dank für Ihre Antwort!
Grüße
ein treuer Unterstützer eures Tierparks

Kommentar der Redaktion:
Herzlichen Dank für die sehr positive Einschätzung zur Entwicklung des Tierparks in Limbach-Oberfrohna zum Themenpark. Solche Meinungen helfen uns sehr, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen. Wir denken, dass mit „Pinguinland“ deutlich werden wird, dass wir einen weiteren guten Schritt vorangekommen sind, einen kleinen, aber feinen Tierpark zu schaffen, zum Wohle der Tiere und zum Wohlgefallen der Besucher.
Das schließt im Wesentlichen eine naturnahe, artgemäße Tierhaltung ein, aber auch eine hohe Besucher-, insbesondere Kinderfreundlichkeit. Neue Beschilderungen, die auch zum Lesen anregen sollen, interaktive Spielgeräte, die Tierparkschule, völkerkundliche Aspekte (kleines Indianerdorf) u.v.a.m. sollen dieser Zielstellung ebenfalls dienen. Und wie sie schreiben, hat sich das bereits auf die Besucherzahlen ausgewirkt und zur Verdoppelung der durchschnittlichen Zahlen pro Jahr und vielen ähnlich guten Resonanzen wie bei Ihnen geführt.
Aber „Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut“ und die Umsetzung des Masterplanes wird mindestens noch 20 Jahr beanspruchen. Die von Ihnen angesprochenen Tierhaltungen sind tatsächlich nicht mehr ganz artgemäß. Aus verschiedenen Gründen ist das derzeit aber nicht zu ändern. Die China-Leoparden sind Teil des Erhaltungszuchtprogrammes und obwohl die Unterart in der Natur stark gefährdet ist, mussten wir die Fortpflanzung stoppen, d. h. es gibt für sie keinen Platz in einem anderen Zoo. Auch ist der Kater mit 16 Jahren schon nicht mehr der Jüngste. Bei den Mohrenmakaken handelt es sich um Mutter und Sohn, wobei sie das gesegnete Alter von 29 Jahren erreicht hat, ein Alter, in dem kein Tier mehr umgesetzt werden sollte. Nach ihrem Ableben wird ihr Sohn in den Tierpark Gotha gehen. Übrigens gibt es diese Art in Europa nur noch dort und in Hirschfeld.
Die Gelbbrustkapuziner sind unser derzeitig wichtigstes Artenschutzprojekt, es handelt sich um eine reine Männergruppe und ihr Sozialverhalten ist auch schon wissenschaftlich untersucht und als sehr gut bewertet worden.
Dass es all den genannten Tieren nicht gut gehe, können wir nicht bestätigen. Die Kapuziner mit ihrem starken Spieltrieb haben leider eine natürliche Gestaltung nicht lange toleriert. Um keine Langeweile aufkommen zu lassen gibt es für sie aber spezielle Beschäftigungsprogramme. Ihr etwas griesgrämiger Gesichtsausdruck ist arttypisch!
Die Leoparden spielen oft miteinander und bei den Makaken ist das Weibchen einfach zu alt.
Der Eintrittspreis ist tatsächlich zu niedrig und steht in keinem Verhältnis zu anderen Einrichtungen und Veranstaltungen. Der Tierparkförderverein hat der Stadtverwaltung bereits an Schreiben zukommen lassen, in dem eine Erhöhung vorgeschlagen wird, ohne die „Familienkasse“ zu sehr zu belasten.
Wir hoffen, dass Sie dem Amerika-Tierpark weiterhin gewogen bleiben und vielleicht werden Sie auch Mitglied des Fördervereins. Dort können solche Fragen, wie Sie sie gestellt haben, viel besser diskutiert werden.
Prof. Klaus Eulenberger, Vorsitzender Tierparkförderverein

Eintrag von Manuela V., am 11.06.2016 um 16:50 Uhr
 
Hallo liebes Tierpark-Team,

am vergangenen Montag war es mal wieder soweit. Ich konnte endlich wieder mal nach den Tieren schauen. Und zu meinem großen Glück konnte ich auch noch zwei gerade neu geborene Ziegen-Kinder bestaunen. Hoffentlich geht es den Kleinen gut. Sie waren wirklich herzallerliebst. Auch sonst war es wieder ein Erlebnis im Tierpark. Ich freue mich schon wie verrückt auf das Pinguinland.

Liebe Grüße aus Bergisch Gladbach,
Manuela Viertel


Eintrag von Andrea Funke, am 28.07.2015 um 22:54 Uhr
 
Liebes Tierpark-Team,

vorige Woche habe ich spontan beschlossen, wieder einmal unseren schönen Tierpark mit meinen Kindern zu besuchen. Ich bin Tagesmutti und besuche ihn regelmäßig zwei, drei mal im Jahr. Manch ein größerer Tierpark kann sich eine Scheibe an Ordnung, Sauberkeit und Freundlichkeit der Mitarbeiter abschneiden. Und wenn ich das Wort Freundlichkeit erwähne, möchte ich hiermit ein ganz großes Dankeschön an Frau Aurich bzw. unserer Tierpark Uschi aussprechen. Sie hat uns am Eingang sehr herzlich begrüßt, als würde der Tierpark ihr gehören und obwohl noch gar nicht offen war, machte es ihr nichts aus, mit uns zu den schottischen Hochlandrindern zu gehen, um ihnen eine Birne zu geben da eines davon tragend war. So engagierte Mitarbeiter wie unsere Tierpark-Uschi findet man heutzutage leider selten noch. Ein großes Lob an Sie.


Eintrag von Jenny Obermaier, am 27.07.2015 um 21:21 Uhr
 
Hallo liebes Tierparkteam!

Unser Besuch im Tierpark Limbach-Oberfrohna mit meiner Tochter war ein großes Erlebnis für uns! Nicht nur das uns die nette und humorvolle Kassenfrau, die, wie wir später erfuhren Tierpark-Uschi genannt wird, uns mit tierparklichen Erklärungen auf den richtige Spur geschickt hat, auch eine Zeit zu erwischen, in der so viele Tierbabys da waren hat uns sehr gut gefallen. Ein Zebubay, zwei junge Zicklein ließen sich auf den Arm nehmen und auch bei den Schafen gab es Nachwuchs. Niemals hätten wir erwartet ein in der bundesweiten Presse erwähntes ornithologisches Kleinod in Limbach-Oberfrohna zu finden. Ergo, für den Preis (4 bzw. 2 €) war es auch noch richtig günstig. Auch die schönen Sachen die man bei der lustigen Kassenfrau genau so günstig kaufen konnte haben allen Beschenkten gefallen. Und als wir hörten das es Nachwuchs bei den schottischen Hochlandrindern sowie bei den Hirschen geben soll, beschlossen wir, so schnell wie möglich aus dem schönen Frankenlande wieder vorbei zu kommen. Hoffentlich ist dann auch wieder die Tierpark-Uschi da. Alles Gute und macht weiter so! Liebe Grüße aus Franken und Danke für den schönen Tag!

Kommentar der Redaktion:
Hallo Jenny, mein Chef und ich (und auf alle Fälle auch unsere Pressestelle) haben uns ganz sehr über das große Lob gefreut und wir geben es gern an unsere anderen Mitarbeiter im Tierpark weiter, die auch dafür zuständig sind, dass es bei uns so ausgesprochen schön ist. Auch sie haben sich ein großes Lob verdient, denn es ist ganz schön hart, bei größter Hitze oder schneidendem kalten Wetter den Job im Tierpark als Pfleger zu machen. Ich bin da sozusagen nur die "Außenhaut" unseres Parks... Aber vielen Dank nochmal für deine super-sympathische Meinung! Da hab' ich offensichtlich nichts falsch gemacht. Kommt mal wieder!
Eure Tierpark-Uschi

Eintrag von Manuela V., am 16.07.2015 um 15:04 Uhr
 
Da ich in NRW lebe, nutze ich gern das Internet, um zu sehen, was es in meiner ehemaligen Heimatstadt L.-O. so Neues gibt. Dabei lag mir der Tierpark schon immer besonders am Herzen. Ich finde diese Website sehr gelungen. Danke an die Macher!

Natürlich nutze ich jede Gelegenheit, persönlich im Tierpark vorbeizuschauen, wenn ich zu Besuch in Limbach bin. Ich freue mich immer, alle Tiere wohlauf zu sehen.

Bitte macht weiter so. Bis bald.
Liebe Grüße aus Bergisch Gladbach

Kommentar der Redaktion:
Vielen Dank und bis bald mal wieder im Amerika-Tierpark.

Eintrag von Rebecca Wolff, am 11.05.2015 um 11:11 Uhr
 
Da lohnt sich das falsche Abbiegen und komplett verfahren mal total. Eigentlich sollte es woanders hin gehen, doch dann entdeckten wir den Tierpark und dachten wir schauen dann eben hier mal rein. Preis okay, Hunde sind auch erlaubt. Klingt doch gut, doch was uns dann erwartete, hätten wir niemals gedacht...

Und das Positiv gesehen. Am Einlass gleich freundlich begrüßt und mein Hund war gern gesehen. Wir hatten nicht den Eindruck, dass die Tiere sich dort sehr unwohl fühlen würden. Es ist sauber, es ist schön und gemütlich. Und vor allem einen Tiger mal so in seiner Natürlichkeit zu beobachten, war sehr witzig. In der Sonne aalend und murrend und spielend.

Fazit: Ich habe direkt eine Woche später meinen Geburtstag dort verbracht und werde so oft ich kann wiederkommen :)

Danke besonders an die Mitarbeiter dort, denn man merkt ihnen und auch den Tieren an wie wichtig diese ihnen sind. Und das macht es noch um so schöner :)


Eintrag von Frances Mildner, am 04.03.2015 um 13:28 Uhr
 
Ich bin begeistert von dem kleinen aber feinen Tierpark, der sich besonders für einen Besuch mit Kindern eignet. Nach dem gemütlichen Rundgang (dauert ungefähr 1,5 Stunden) können die Kinder noch auf dem Spielplatz im Stadtpark toben oder gemeinsam mit den Eltern in der "Parkschänke" einen Eisbecher genießen. Macht weiter so - ich freue mich schon auf Pinguinland.